Vorträge 2017

 

 

9. November 2017 / 19.30 Uhr / Wandelhalle (Brunnenplatz)

 

Vortrag

 

Voraltern - Altern - Reparieren

 

Referentin:

Sabine Matthei, Diplom-Biochemikerin / Vitaminologin

 

Alterungsprozesse beginnen schon im Mutterleib und sind abhängig von dem Ernährungs- und Krankheitszustand der Mutter und auch von ihrer seelischen Verfassung und der sozialen Situation. Das Erbgut der Eltern wird entscheidend für die Fähigkeit des Kindes, in seinem Leben mit Krankheiten und Stress umzugehen.

 

Zentral dabei ist die Gesundheit des Darmes der Eltern und des Kindes. Der Darm verdaut körperliche und seelische „Nahrung“ und reguliert darüber das Immunsystem und die körperlich seelische Verfassung des Menschen. Mit seiner Regulation in Richtung Gesundheit können körperlicher und seelischer Zustand in jedem Lebensalter deutlich verbessert werden.

 

Mitglieder frei / Gäste EUR 4,00

 

 

 

7. Dezember 2017/ 19.30 Uhr/Wandelhalle(Brunnenplatz)

 

Vortrag

 

Dunkelfeld-Vitalblutuntersuchung

nach Prof. Enderlein

 

Referentin: Christine Hartmann, Heilpraktikerin

 

 

Mitglieder frei / Gäste EUR 4,00

-----------------------------------------------

 

 

Rückblick

 

14. September 2017 / 19.30 Uhr / Wandelhalle (Brunnenplatz)

 

Vortrag

 

Pflücke den Tag - Pflücke das Glück

 

Referentin:

Birgit Grischke-Becker, Heilpraktikerin/Psychotherapie

 

 

Gibt es eine Anleitung zum glücklich sein?

 

 

Mitglieder frei / Gäste EUR 4,00

 

 

    

Fällt aus! Leider ist Frau Matthei verhindert.

 

14. September 2017 / 19.30 Uhr / Wandelhalle (Brunnenplatz)

 

Vortrag

 

ADHS - ein Fall stellt sich vor -

 

Referentin:

Sabine Matthei, Diplom-Biochemikerin / Vitaminologin

 

 

Das Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom ADHS und das Hyperkinetische

Syndrom HS haben viele körperliche, seelische und geistige Ursachen

bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Gemeinsam ist allen ein

tiefes Stressgefühl mit Dauer-Überforderung, die selbst nicht regulert werden kann.

 

Eine gezielte Diagnostik und Begleitung durch eine Stuhl- und Blutdiagnostik, die Behandlung mit ausgewählten Nährstoffen schaffen Verbesserung. Absolut notwendig sind Ruhe und Anti-Stress-Programme, die zu deutlich weniger Leistungsdruck führen. Psychotherapien der Eltern und eventuell des Kindes sind ebenfalls angeraten.

 

 

Vortrag Dauer ca. 1 Stunde, danach Zeit für Fragen

 

Mitglieder frei / Gäste EUR 4,00

10. August 2017 / 19.30 Uhr / Wandelhalle (Brunnenplatz)

 

Vortrag

 

Lebenselixier Wasser - ohne Wasser kein Leben -

 

Referent: Jürgen Drescher

 

Hier nur einige Stichpunkte (alles weitere am Abend):
- Wasserfakten (Zusammensetzung etc.)
- Wassernutzung
- Wasserverbrauch auf der Erde
- Herkunft von Quellen und Trinkwasser
- Nutzung für Gesundheit und Therapien

Mitglieder frei / Gäste EUR 4,00

 

13. Juni 2017 / 19.30 Uhr / Wandelhalle (Brunnenplatz)

Vortrag

Bindungsfördernde und lösungsorientierte Eltern

Referentin: Anja Becker, Heilpraktikerin Psychotherapie 


In dem Vortrag geht es um Schreibabys, Kaiserschnittgeburten und  die Begleitung von Eltern mit besonderen Belastungen. Dazu wird Frau Becker kleine Filmausschnitt aus ihrer Arbeit zeigen.

 

Mitglieder frei / Gäste EUR 4,00

 

 9. Mai 2017 / 19.30 Uhr / Wandelhalle (Brunnenplatz)

 

interaktiver Vortrag

 

Hildegard von Bingen:

Ein Frühjahrsputz, kostbarer als das reinste Gold

 

Referentin: Sabine Seith, Ernährungsberaterin

 

 

Alljährlich werden die Häuser nach dem Winter durch einen Frühjahrsputz gereinigt und so mit neuem Leben erfüllt. Dadurch hält Frische Einzug in die „eigenen vier Wände“.

Wussten Sie, dass es einen solch effektiven Frühjahrsputz ebenfalls für den Körper gibt?
Die Äbtissin und Heilkundige Hildegard von Bingen (1098-1179) empfiehlt ein Mittel, das „kostbarer und nützlicher als das reinste Gold“ ist.

Wenn Sie nun wissen möchten, wie Sie Ihren Leib nach dem Winter (oder auch zu anderen Zeiten) auf eine solche edle Art reinigen können, dann sind Sie herzlich zu dem lebendigen, dreistufigen Vortrag von Sabine Seith, Hildegard-Expertin, eingeladen.

Zunächst stellt sie die wichtigen Zutaten aus Sicht der Hildegard von Bingen vor.

Danach stellen die Teilnehmer unter Anleitung der Referentin das wertvolle Mittel gemeinsam her. So sehen diese, dass es einfach und in kurzer Zeit herzustellen ist.

In Stufe drei des Vortrages beginnt die Gruppe anschließend gemeinsam mit dem inneren „Frühjahrsputz“ und setzt sich kulinarisch mit dem Mittel auseinander.

Neugierig geworden?

 

 

Mitglieder frei / Gäste EUR 4,00

 

 

11. April 2017 / 19.30 Uhr / Wandelhalle (Brunnenplatz)

 

OPC – das Kraftpaket in der Natur

 

Referent:  Hans-Joachim Feissel 

 

 

Antioxidantien verlängern Leben - Helfer gegen freie Radikale

 

Im Referat werden folgende Punkte erläutert:

----  sekundäre Pflanzenstoffe und OPC- Historie
---- freie Radikale, oxidativer Stress und Antioxidantien
---- Vorkommen, Gewinnung und Verarbeitung von OPC
---- Wirkung, Indikationen, Dosierung und Kombinationen
---- Erfahrungsberichte und Fragen

Mitglieder frei / Gäste EUR 4,00

 

7. März 2017 / 19.30Uhr / Wandelhalle (Brunnenplatz)
        
Was Ihr Bauch Ihnen sagen will

 

Referentin: Susann Sontag, Heilpraktikerin für Psychotherapie (HPG), Diplom Ernährungsberaterin (IBW)

 

Immer mehr Menschen machen die Erfahrung, dass Magen und/oder Darm nicht mehr zu "funktionieren" wie sie "sollen". Es gibt eine Vielzahl von Angeboten, um die "Störungen" auf der rein körperlichen Ebene "abzustellen",aber was steckt wirklich dahinter? Der Vortrag möchte Ihnen Impulse geben, das große Thema der Magen-und Darmstörungen ganzheitlicher anzusehen.

Themen wie Stress und Lebenskrisen, der eigene Lebensrhythmus, sowie psychischeund seelische Ursachen werden angesprochen. Wie leben und erleben wir unseren Alltag? Erkennen wir das Wesentliche, das was für uns selbstwesentlich ist, das, was unserem Wesen entspricht? Übungen und Fallbeispiele aus der Praxis von Susann Sontag runden den Vortrag ab. Es gibt hinterher die Möglichkeit zum Gespräch.

Susann Sontag ist Diplom Ernährungsberaterin, psychologische Beraterin und Heilpraktikerin für Psychotherapie. Sie hat über 26 Jahre Praxiserfahrung. Bisher hat sie 6 Bücher zum Thema Selbstvertrauen, Selbstheilung, Selbstbewusstsein veröffentlicht. Sie lebt heute im Wendland und arbeitet nach Schließung ihrer Praxis als freie Autorin. Susann Sontag war zehn  Jahre lang selbst Betroffene einer schweren Darmerkrankung.

 

Mitglieder frei / Gäste EUR 4,00

 

 

 

 

9. Februar 2017 / 19.30 Uhr / Wandelhalle (Brunnenplatz)

 

Quantenphysik in der Gesundheit

 

Referent: Jens Dreyer, Gesundheitscoach

 

 

Die Menschen wissen ziemlich genau wie der Körper und seine Organe funktionieren. Und gerade hier geraten unsere Wissenschaftler heutzutage zunehmend an ihre Grenzen. Das Vergrößern und Verstehen wollen von kleinsten Dingen in unserem Körper bildet zwar immer mehr Spezialisten aus, die Krankheitsstatistiken und Gesichter der Menschen zeigen jedoch, dass das nicht immer zielführend ist. Auch im Physikalischen zeigen sich vermeintliche Widersprüche: Elementarteilchen und Atome können sich beispielsweise gleichzeitig in verschiedene Richtungen bewegen oder sich zugleich nach rechts und nach links drehen.

Diese Grenzen der Beschreibung führen dazu, dass Wissenschaft und spirituelle Führer gemeinsam versuchen, dass Wesen des Menschen in die Betrachtung von Körper, Gesundheit und Wohlbefinden mit einzubeziehen. Begriffe wie Bewusstsein, Unterbewusstsein, Psyche, Gefühle, Geist und Seele gewinnen an Bedeutung. Nicht nur in der Gesundheit. Menschsein bedeutet auf dem Weg zu sein, die BeGEISTerung aller Dinge in und außerhalb von sich selbst zu entdecken. Das ist heute häufig noch ein Gegensatz zum mechanisch geführten Leben und Funktionieren-müssen oder -wollen.

Was hinter der Begeisterung und dem menschlichen Wesen steht, und wie sie dieses als Mensch für Ihre eigene Gesundheit oder als Therapeut für Ihre Patienten nutzen können, erfahren Sie in diesem Vortrag. Fallbeispiele aus der Praxis, Diskussionsmöglichkeiten und eine kurze Behandlung als Demonstration ermöglichen Ihnen umfassendes Verständnis aufzubauen.

 

Mitglieder frei / Gäste EUR 4,00

 

 

 

LebensRAT mit dem LebensRAD

Sonntag, 8. Januar 2017

 

Vortrag / 11.00 Uhr / Konferenzraum des Staatsbades – Eingang Brandenburger Tor (ohne Anmeldung)

 

Achtung - neuer Termin:

29. Januar 2017

Spaziergang / 14.00 Uhr / Parkplatz an der Hufeland-Therme (für den Spaziergang ist eine Anmeldung erforderlich)

 

Referenten: Nicole Lödige und Silke Schauer

 

 

Die Umsetzung von guten Vorsätzen und Projekten zum Jahresbeginn mithilfe des Geomantischen Spaziergangs von Bad Pyrmont hinterfragen, fördern und manifestieren.

Jede Idee, jedes Projekt, jeder gute Vorsatz bedarf eines Impulses, eines Planes und einer Umsetzung. Dieses uralte Prinzip einer erfolgreichen Strategie zeigt sich auch in den Archetypen unserer Kultur - wie zum Beispiel dem Lebensrad. Das Lebensrad ist hierbei Mittel zum Zweck, all diese Prozesse sichtbar zu machen und somit unsere guten Vorsätze oder Projektideen zum Erfolg zu führen.

Ein allgemeiner Vortrag um 11.00 Uhr im Konferenzraum des Staatsbades (Eingang Brandenburger Tor am Kurpark) veranschaulicht den Aufbau eines Lebensrades und speziell die architektonische Entwicklung dieses besonderen Rades in Bad Pyrmont.

Der Vortrag ist eine gute Einführung in den Spaziergang am Nachmittag. Dauer: ca. 45 Minuten.

Um 14.00 Uhr startet dann der eigentliche Spaziergang. Treffpunkt ist auf dem Parkplatz an der Hufeland-Therme. Er führt die Teilnehmer an alle 8 Punkte des Pyrmonter Lebensrades – von der Therme über die Dunsthöhle zum Oesdorfer Platz, vom Schwanenplatz zur Touristinfo bis hin zum Schloß und weiter zur Fontäne am Schückingplatz, zum Bauerngarten und wieder zurück zur Therme. Der Rundgang dauert ca. 2,5 bis 3 Stunden . Gutes Schuhwerk ist von Vorteil.


 

Mitglieder:  Vortrag frei     /      Rundgang EUR 5,00

Gäste:        Vortrag EUR 4,00 / Rundgang EUR 8,00


 

Beide Module sind unabhängig voneinander besuchbar.
 

Bitte beachten:

Für den Rundgang ist eine Anmeldung erforderlich!

email: u.rudolph@t-online.de

 

22. Oktober 2016 / 15.00 - 16.30 Uhr

Konferenzraum Kurpark Bad Pyrmont

(Eingang: Brandenburger Tor)

 

Husten, Schnupfen, Heiserkeit......

Mit Homöopathie durch den Winter!

 

Referentin: Ulrike Rudolph-Hinterland, Heilpraktikerin

 

 

Wie kann ich mir mit Hilfe der Klassischen Homöopathie bei Erkältungen selbst helfen? Wo sind die Grenzen in der Selbstanwendung? Und was die eigentliche Frage sein könnte: Was kann ich vorbeugend tun?

 

 

Mitglieder frei / Gäste EUR 4,00

 

 

13. September 2016 / 19.30 Uhr / Wandelhalle (Brunnenplatz)

 

Aktiv aus dem Stimmungstief:

 

Vergangenheit klären

Gegenwart leben

Zukunft gestalten

 

Referent: Theodor Fußgänger, Heilpraktiker für Psychotherapie

Viele von uns spüren mehr oder minder starke Befindlichkeiten, die uns das Leben schwer machen. 

Mit den Techniken der energetischen Psychologie können belastende Gefühle nachhaltig beeinflusst werden.

Das Konzept ist praxiserprobt und äußerst wirkungsvoll.
Selbstmanagement ist der Schlüssel zu emotionalem  Wohlbefinden.

Mitglieder frei / Gäste EUR 4,00

 

16. August 2016 / 19.30 Uhr / Wandelhalle (Brunnenplatz)

 

Ganzheitliche Behandlung für Pferde

 

Referentin: Gabriele Stock -Tierheilpraktikerin Pferde-

 

Bei Menschen sind alternative Heilmethoden als Ergänzung zur klassischen Schulmedizin allgemein bekannt. Aber auch bei Pferden bieten sich alternativmedizinische Verfahren an. Gerade bei so genannten Zivilisationskrankheiten die auch vor Pferden z. B. in Form von Atemwegserkrankungen, Stoffwechselstörungen und Rückenproblemen nicht Halt machen sind gute Erfolge zu verzeichnen. Durch den Vortrag " Ganzheitliche Behandlung von Pferden" können Interessierte Behandlungswege kennen lernen und Informationen zu einzelnen Behandlungsmethoden erhalten.

 

Mitglieder frei / Gäste EUR 4,00

14. April 2016 / 19.30 Uhr / Wandelhalle (Brunnenplatz)

 

Hintergründe von Familienkonflikten


Referentin: Sonja-Maria Münkle, Feinstoffberaterin NDGM

 

Lebensereignisse können innere Unordnung in einem Menschen verursachen,die oft über Jahre Konfliktsituationen begünstigen.
So soll z. B. laut einer Studie des Max-Planck-Instituts die Mehrheit der Paare ein Jahr nach der Geburt des ersten Kindes deutlich weniger glücklich sein als zuvor.

 

Auswirkungen sind Erschöpfung, viel Streit oder Entfremdung in der
Partnerbeziehung, bis zu Konflikten mit den eigenen Eltern oder Schwiegereltern, auch noch viele Jahre später. Die oft tief verwurzelte Unordnung kann sich ordnen. Positive Lebensgefühle, wie Zuversicht, Lebensfreude und Entspannung im täglichen Miteinander, können wieder Normalität werden.

 

Mitglieder frei / Gäste EUR 4,00

8. März 2016 / 19.30 Uhr / Wandelhalle (Brunnenplatz)


 

Sterben in der heutigen Zeit

 

Referent: Dr. Wolfgang Killmann, M.A.

 

Der Referent fragt in seinem Vortrag danach, wie das Sterben früher war (in der vormodernen Zeit), wie es sich heute gestaltet und welche Perspektiven einer veränderten Sterbekultur sich für die Zukunft aufzeigen lassen.

 

Als Botschaft möchte Dr. Killmann vermitteln, dass wir uns mit zunehmenden Alter durch gelegentliches Beschäftigen mit dem Sterben immer mehr unserer Endlichkeit bewusst werden sollten und verbindet damit die schon seit Jahrhunderten von Philosophen geäußerte Hoffnung, dass uns dadurch ein wesentlicher Teil unserer Angst vor dem Tod genommen werden kann.
 


Mitglieder frei / Gäste Euro 4,00

 

 

11. Februar 2016 / 19.30 Uhr / Wandelhalle (Brunnenplatz)

 

Gesundheit?! Krankheit?!
 

Referentin: Renate Sell


 

 

Was kann ich tun im Krankheitsfall? Was kann ich tun, Krankheiten vorzubeuen?


Mitglieder frei / Gäste Euro 4,00

 

10. Januar 2016


LebensRAT mit dem LebensRAD


Referenten: Nicole Lödige und Silke Schauer
 
Vortrag:        11 Uhr / Konferenzraum Kurpark Bad Pyrmont                         (Eingang Brandenburger Tor)

Spaziergang: 14 Uhr / Parkplatz Hufeland-Therme /
                    begrenzte Teilnehmerzahl - Anmeldung erforderlich

 

Die Umsetzung von guten Vorsätzen und Projekten zum Jahresbeginn mithilfe des Geomantischen Spaziergangs von Bad Pyrmont hinterfragen, fördern und manifestieren.

 

Jede Idee, jedes Projekt, jeder gute Vorsatz bedarf eines Impulses, eines Planes und einer Umsetzung. Dieses uralte Prinzip einer erfolgreichen Strategie zeigt sich auch in den Archetypen unserer Kultur - wie zum Beispiel dem Lebensrad. Das Lebensrad ist hierbei Mittel zum Zweck, all diese Prozesse sichtbar zu machen und somit unsere guten Vorsätze oder Projektideen zum Erfolg zu führen.
Ein allgemeiner Vortrag um 11.00 Uhr im Konferenzraum des Staatsbades (Eingang Brandenburger Tor am Kurpark) veranschaulicht den Aufbau eines Lebensrades und speziell die architektonische Entwicklung dieses besonderen Rades in Bad Pyrmont.

 

Der Vortrag ist eine gute Einführung in den Spaziergang am Nachmittag. Dauer: ca. 45 Minuten.

 

Um 14.00 Uhr startet dann der eigentliche Spaziergang. Er führt die Teilnehmer an alle 8 Punkte des Pyrmonter Lebensrades – von der Therme über die Dunsthöhle zum Oesdorfer Platz, vom Schwanenplatz zur Touristinfo bis hin zum Schloß und weiter zur Fontäne am Schückingplatz, zum Bauerngarten und wieder zurück zur Therme. Der Rundgang dauert ca. 2,5 bis 3 Stunden . Gutes Schuhwerk ist von Vorteil.

 

Vortrag: freier Eintritt
Rundgang: Mitglieder 4,00 Euro, Gäste 8,00 Euro
Beide Module sind unabhängig voneinander buchbar.

 

Bitte beachten: Für den Rundgang ist eine Anmeldung erforderlich!
email: theo.fussgaenger@t-online.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2016 naturheilverein Bad Pyrmont

Anrufen

E-Mail